Kater Bostitch / Die Katzen

Kater Bostitch

Er hat früher mit seinen scharfen Krallen alles gelocht, was ihm in die Pfoten kam.
Milchtüten, Katzenfutter, Boullionwürfel und  Menschenfüsse, die unvorsichtigerweise unter der Bettdecke hervorlugten.
Heute ist er ein älterer Katzenherr (12). Und er hat sehr an sympathischen Eigenschaften gewonnen, seit er älter ist.

Seine Gefährlichkeit hat er mir gleich zu Beginn unseres Kennenlernens gezeigt.
Ratz Fatz und es hat irgendwo an meinem Körper gefitzt und gebrannt im Fleisch. Meist hat das ein paar Tage gehalten, das Brennen.
Ein Näherkommen musste mit Bedacht geplant sein und in einer wirklich friedlichen Absicht angezeigt werden.

Klar… zwischendurch habe ich auch einmal meine Stärken ausgespielt und Bostitch quer durch den Garten gejagt. Gerechtigkeit muss sein.

Jetzt da die Fronten klar sind kommt er in ganz speziellen Momenten und streicht mir freundschaftlich um die Vorderbeine. Das heisst, ich bin etwas liebesbedürftig !
Dann darf ich ihm die Ohren lecken und er dankt es mit einem kräftig wohligen Schnurren.

Schlapp, schlapp

schlapp

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Katzen

Wie schon erwähnt wohnen noch drei Katzen im selben Haushalt.
Wenn man die Katzen fragen würde, dann beschrieben sie den zustand eher so: Wir Hunde wohnen bei ihnen.
Ich will ja nicht schimpfen, wir haben es gut miteinander. Wir Hunde haben gelernt, dass Katzen etwas besonderes sind. Man darf sie nicht jagen. Man darf ihnen das Futter nicht streitig machen. Man muss ihre Schlafpläze achten…..
Schlafen ist für uns Hunde eine wichtige Beschäftigung. Schliesslich sind wir selbst beim Schlafen immer mit einem halben Ohr präsent. Einen Tiefschlaf wie dei Menschen oder die Katzen kennen wir nicht. Wir sind die Wächter des Hauses… und die Beschützer. Deshalb müssen wir länger schlafen um zum gleichen Resultat zu kommen. Deshalb brauchen wir auch unser eigenes Bett, wohlbekannt, bequem und kuschelig.

Bei uns haben gerechterweise alle Hunde und alle Katzen einen Schlafkorb. Weise wie die Menschen sind haben sie allen nach der Körpergrösse einen ausgesucht. Ich habe den grössten Korb. Pele liegt im Korb ,der eine Nummer kleiner ist. Die Katzen haben kleine schnuckelige Körbe. Dafür sind zwei davon etwas erhöht auf einem Gestell.
Was den Menschen bei ihrer Wahl zu wenig bewusst war, ist die Tatsache, dass Katzen in ihrem Wesen grösser sind als von ihrer körperlichen Statur. Grösser als jeder Hund. Kater Bostitch (von ihm werde ich noch später ausführlicher berichten) ist eindeutig mental der grösste Kater im Haus.
Also brauch er den grössten Korb! Meinen in diesem Fall. Schlau wie er ist, macht er eifrig von dieser Tatsache gebrauch und schleicht sich abends als erster zu den Schlafplätzen und trohnt dann herrschaftlich mitten auf dem viel zu grossen Kissen. Pele, unsere Schlafmütze will abends ab einer gewissen Zeit sowieso keine Spaziergänge mehr und verdrückt sich stets als zweiter ins Bett.
Ihr könnt euch nun alle denken, wie dei Geschichte weitergeht. Ich Ilios der Superwächter hat kein richtiges Bett mehr. Anfänglich wollte ich gute Miene zum bösen Spiel zeigen und zwängte mich in so einen Katzenkorb. Liegen war nicht möglich, also setzte ich mich hinein und versuchte mich im „Sitzenschlafen“. Erhaben sass ich da, die Ruhe selbst. Da kamen die Menschen und kriegten einen fürchtrerlichen Lachanfall. Das war echt gemein und unbegreiflich.
Am nächsten Abend habe ich mich dafür gerächt, mit mässigem Erfolg. Ich schlich mich früher als Pele nach oben und besetzte seinen Korb. Da schleimte sich Pele schniefend bei Frauchen ein, so arg, dass sie aus lauter Erbarmen mich aus dem Korb verjagte. Mich!!!!!! und nicht den kleinen Kater.
Ihr seht. Wir wohnen im Haus der drei Katzen.

Halb so schlimm. Ich mag sie gern, vor allem die Kater. Im Laufe der Zeit haben sie mich schätzen gelernt.
Fast schon fressen sie mir aus der Hand. Schlau wie nur ein Ilios sein kann, habe ich in Katzenmanier die beiden um alle Finger oder Pfoten gewickelt. Wie, das darf ich kaum laut sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.